Aktuelles

Jahresmitgliederversammlung 2022

Am 25.05.2022 fand in der Stadthalle Idstein die Jahreshauptversammlung 2020 /2021 – als Präsenzveranstaltung – statt.
Um 19:00 Uhr wurde durch den Vorsitzenden die ordentliche Versammlung eröffnet und – da keine ausreichende Beschlussfähigkeit vorlag – wieder geschlossen. Um 19:30 wurde die außerordentliche Versammlung eröffnet. Nach der Begrüßung erfolgte eine Gedenkminute für verstorbene Mitglieder.

Durch den Vorstand wurde dann ein Jahresrückblick für die Jahre 2020 und 2021 gegeben; pandemiebedingt waren nicht viele Veranstaltungen zugelassen gewesen. Der Verein weist eine steigende Mitgliederzahl auf, die in Summe 1.000 Bienenvölker bewirtschaften.
Daraufhin stellte der Schatzmeister den Kassenbericht für die Haushaltsjahre 2020 und 2021 sowie einen Etat Entwurf für das Jahr 2022 vor und beantwortete Rückfragen hierzu.
Die Kassenprüfer legten Ihren Bericht vor: die Kasse war stimmig und ordentlich geführt und durch die Kassenprüfer wurde dann die Entlastung des Vorstandes beantragt. Diese erfolgt einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen.

Turnusgemäß stand die Wahl des Vorstands an. Zur (Wieder)Wahl stellte sich der bestehende Vorstand; Vorschläge aus der Mitgliederschaft bestanden sonst keine. Die Wahlen ergaben folgendes Ergebnis:

  • Vorsitzender Michael Rodeck
  • Vorsitzende Erik Schade
  • Schriftführung Manuela Becker
  • Kassenwart Andreas Zimmermann

Weiterhin wurde ergänzend eine Kassenprüferin gewählt. Die Gewählten nahmen die Wahl jeweils an so daß der Vorstand vollständig und arbeitsbereit (und auch willig) ist.

Nach einer Terminvorschau wurden Mitgliedervorschläge erörtert. Wesentliche Aufgabe für das laufende (und vermutlich auch kommende Jahr) wird die anstehende Sanierung der Holzfassade des Lehrbienenstandes sein. Die Arbeiten sollen in mehreren Arbeitseinsätzen umgesetzt werden, um die Kosten für den Verein gering zu halten.

Der Vorstand dankte den aktiven Mitgliedern für ihren Einsatz und den Anwesenden für ihr Kommen.

Autor: Thomas Junge, 26.05.2022

Jeder Quadratmeter zählt

Oft waren es junge Familien mit Kindern die den Infostand des Arbeitskreises „Blühendes Idstein“ auf dem Löherplatz besuchten. Und zahlreiche Samenmischungen für ein blühendes Idstein wurden gerne kostenlos mitgenommen. Rund ein Quadratmeter Blühwiese pro Tütchen, das klingt erst einmal wenig - aber die Summe macht’s. Jedes ausgesäte Samenpäckchen steigert auch die allgemeine Lebensqualität. Jede Blühfläche wird so zu einem wichtigen Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt!

Jede Blüte steht am Anfang einer Nahrungskette, jede Blüte zählt für die Bienen und damit auch für unseren Honig. Jede Blüte ist wichtig dient als Nahrungsquelle von Insekten die im nächsten Schritt das Futter zur Aufzucht der Singvögel bilden. Von der Baumblüte zum Apfelsaft und mit dem Pflaumenkuchen auf der Terrasse oder dem Rapsöl in der Pfanne schließt sich der Kreis zur menschlichen Nahrungskette. Nur wenn sich die Natur mit ihrer Vielfalt in einer gesunden Balance befindet ist sie für die Zukunft gesichert. 

Wenn dann im Juni alles blüht, Bienen und Schmetterlinge Nektar sammeln, dann machen Sie bitte ein Foto der Blühfläche, vom Blumenkasten oder dem Staudenbeet im Garten. Bis zum 15. August 2019 können dann die Aufnahmen über Frau Birgit Schiller-Wegener, Bauverwaltung Magistrat der Stadt Idstein, König-Adolf-Platz 2, 65510 Idstein oder über den Arbeitskreis „Blühendes Idstein“ zu Händen Herrn Dieter Schnell, Höhenweg 18, 65510 Idstein eingereicht werden. Unter allen Teilnehmern werden beim Apfelweinfest am 8.September 2019 die themengerechten Preise ausgelost.

Noch ist es nicht zu spät für die Aussaat.

Im Bürgerbüro- und in der Stadtbücherei Idstein, sowie im Restaurant Felsenkeller, in der Obergasse im Hexenbuchladen, im Bioladen Grünkern und in der Meereswurzel können weiterhin kostenlos Samenmischungen abgeholt werden.

Roland Blum Imkerverein Idsteiner Land e.V.

 

 

Aussähen, regelmäßig wässern, dann können im Sommer Fotos wie diese/s entstehen

49. Hessischer Imkertag 2018 in Idstein

Unter dem Motto „Insektensterben - was können wir dagegen tun?“  findet am 24. und 25. März 2018 der Hessische Imkertag in Idstein statt.

Der Imkerverein Idsteiner Land e.V. sieht einem „stolzen“ Jubiläum entgegen; in 2018 wird unser Verein 150 Jahre alt.

Schon 1984, zu unserem 115-jährigen Bestehen konnten wir in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Hessischer Imker den 15. Hessischen Imkertag ausrichten. Dieses Ereignis wurde damals in der „Idsteiner Zeitung“ mit dem Kommentar „Die Idsteiner Imker sind fleißig wie ihre Bienen!“ gewürdigt, und dieses Statement ist uns bis heute Motivation.

Zu unserm 150. Vereinsjubiläum haben wir das Glück, den 49. Hessischen Imkertag in Idstein ausrichten zu dürfen. Als besonderes Highlight dieser Veranstaltung ist die Inthronisierung der „Hessischen Honigkönigin 2018“, einer Imkerin aus unserem Idsteiner Verein, geplant.

Traditionell startet der Imkertag am Freitag, den 23. März, mit der Vorstandssitzung des Landesverbandes Hessischer Imker e. V.

Fortgesetzt wird der Imkertag dann am Samstag mit der Vertreterversammlung des Landesverbands in der Stadthalle Idstein, zu der Vertreter aller hessischen Kreisvereine erwartet werden. Höhepunkt dieses Tages ist die Jubiläumsfeier des Imkervereines Idsteiner Land mit geladenen Gästen sowie die Ernennung der Hessischen Honigkönigin 2018.

Am Sonntag, den 25. März wird der Imkertag um 08:45Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Unionskirche begonnen. Um 09:30 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung in der Stadthalle durch den Vorsitzenden des Landesverbandes Hessischer Imker, Manfred Ritz. Bis 18:00 Uhr können sich Besucher in der Imkerei-Verkaufsausstellung umsehen. Zwei Fachvorträge liefern Informationen zu den Themen Blühpflanzen und Insektenrückgang.

Details zum Programm sind im Flyer zum Hessischen Imkertag 2018, bzw. auf der Homepage des Landesverbandes Hessischer Imker e. V. zu finden

150. Jahre Imkerverein Idsteiner-Land

In diesem Jahr feiert der „Imkerverein Idsteiner Land e.V.“ sein 150-jähriges Vereinsjubiläum.

Der Imkerverein Idstein wurde 1868 als Sektion des drei Jahre zuvor gegründeten Nassauschen Bienenzüchtervereins ins Leben gerufen und ist nach dem Idsteiner Stadtarchiv einer der ältesten Vereine Idsteins.

Vor dem Hintergrund, dass die meisten der heute 162 Vereinsmitglieder in den vier Kommunen Hünstetten, Idstein, Niedernhausen und Waldems, dem sogenannten „Idsteiner Land“ wohnen und dort auch ihre rd. 600 Bienenvölker halten, wurde der Vereinsname im Jahre 2011 der regionalen Struktur angepasst und in „Imkerverein Idsteiner Land“ umbenannt. Im Mai 2013 erfolgte für den, seit seiner Gründung, gemeinnützigen Verein die Eintragung in das Vereinsregister.

Bereits im Jahre 1984 konnte der Verein anlässlich des Hessischen Imkertages in Idstein sein 115-jähriges Bestehen feiern. Zu unserm 150. Vereinsjubiläum haben wir das Glück, den 49. Hessischen Imkertag in Idstein ausrichten zu dürfen.

Am 24. März 2018 werden wir unser 150. Vereinsjubiläum in der Stadthalle mit geladenen Gästen feiern. Als besonderes Highlight dieser Veranstaltung -darauf sind wir besonders stolz- wird eine Imkerin unseres Vereins zur „Hessischen Honigkönigin“ gekürt.

Am 25. März 2018 startet der Hessische Imkertag für die Öffentlichkeit um 08:45 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Unionskirche. Um 09:30 Uhr wird der Imkertag in der Stadthalle Idstein offiziell durch den Vorsitzenden des Hessischen Imkerbundes,  Manfred Ritz, eröffnet. Während des Tages können sich Besucher in zwei Vorträgen zum Thema Blühpflanzen und Insektenrückgang informieren. Eine begleitende Imkerei-Verkaufsaufstellung ist bis 18:00 Uhr geöffnet. Details zum Programm sind im Flyer zum Hessischen Imkertag 2018 zu finden.

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30