Aktuelles

Bienenschwärme und Königinnenzucht

Das Frühjahr meinte es aufgrund der kühlen Temperaturen mit den Obstbauern und auch mit unseren Bienen nicht gut. Vielerorts verfror die Blüte, die Bienen blieben in ihren Beuten. Mitte Mai änderte sich das Wetter und so konnten die Bienen die Rapsblüte im Idsteiner Land als Nahrungsquelle nutzen. Zusehends verblasst diese Tage das strahlende Gelb der blühenden Rapsfelder im Idsteiner Land und die Imker sind gerade dabei den ersten Honig des Jahres zu schleudern. So kann in Kürze der neue regionale Honig an die Kunden abgegeben werden.

Die Entwicklung der Bienenvölker schreitet jetzt kräftig voran, die Völker vermehren sich und können schwärmen. Dabei ziehen sich die Bienen zunächst eine neue Königin und die alte verlässt mit einem Teil des Volkes als Schwarm die ehemalige Behausung. Solche Schwärme sammeln sich z.B. in Bäumen, an Straßenlampen, aber auch Gartenzäunen bevor sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe weiterziehen. Sollten Sie einen Bienenschwarm entdecken, informieren Sie bitte ihre örtlichen Imker (Schwarm Notruf ). Wir fangen die Schwärme nach Möglichkeit ein, so dass sie eine Chance zum Überleben haben. Um eine gute Grundlage für das Jahr 2018 zu schaffen trafen sich die Imker diese Woche an unserem Lehrbienenstand, um die Königinnenzucht vorzubereiten.

Weiterlesen

Vereinsglocke in jüngere Hände übergeben!

Der Imkerverein Idsteiner Land hat in seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt – der bisherige 1. Vorsitzende, Karl Horn, hat nach 10jähriger Vereinsleitung als symbolische Handlung die Vereinsglocke an den neuen Vorsitzenden, Michael Rodeck, übergeben.

Die Anwesenheit von 50 Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung zeigte das hohe Interesse der Aktiven an ihrem Verein, konnte der Vorsitzende Karl Horn bei der Begrüßung im Gasthof Felsenkeller erfreut feststellen.

Die positive Entwicklung des bereits 1868 gegründeten Vereins zeigt sich auch in der Zunahme von 20 Neumitgliedern in 2016; insgesamt kann Karl Horn einen gut aufgestellten Verein an den neuen Vorstand übergeben. Unter den aktuell 158 Mitgliedern sind auch 33 Imkerinnen sowie 6 Kinder/Jugendliche. Von den Imkern und Imkerinnen werden 730 Bienenvölker überwiegend im Idsteiner Land gehalten. Durch diese gute Bienendichte ist die Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen auch in Zukunft gewährleistet.

Weiterlesen

Grundkurs Bienenhege 2017 in Idstein

Der Landesverband Hessischer Imker (LHI) bietet im nächsten Jahr einen Grundkurs Bienenhege am Lehrbienenstand des Imkervereins Idsteinerland an.

An drei Lehrgangstagen werden Kenntnisse und praktische Fertigkeiten zu den erforderlichen Arbeiten im Bienenjahr vermittelt. Lernziel ist das Führen der Völker durch das Bienenjahr mit besonderen Schwerpunkten auf ein gesundes Einwintern und erfolgreiches Auswintern. Der Kurs ist auf das Imkern in Magazinen ausgerichtet. Zielgruppe sind  Imker/Neuimker, die schon Bienen haben, aber relativ wenig Erfahrung in der Imkerei besitzen.

Folgende Kenntnisse werden vermittelt:

  • 1. Tag: Baul. Einrichtungen, Standplatz, Frühjahrsarbeiten, Erweiterung, Rähmchen, Beuten, Völkerbeurteilung, Verwandte unserer Honigbienen/Wildbienen
  • 2. Tag: Schwarmkontrolle, Schwarmverhinderung, Ablegerbildung, einfachste Königinnenaufzucht, Honigentnahme, Hygienestandards
  • 3. Tag: Jungvolkpflege, Spätsommerpflege, Varroose und andere Bienenkrankheiten, Einwinterung

Bis zum 20. Dezember  können interessierte Imker  ihre Bewerbung für diesen Kurs im Kursportal des LHI einreichen. (http://www.hessische-imker.de/home/externe_Skripte/Kursportal_2017/LHI_Kursbuchung.php)

Kein Neu-Imkerpraktikum in 2017 geplant

Der Vorstand des Imkervereins Idsteiner Land hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, im nächsten Jahr kein Praktikum für Neu-Imker anzubieten.

An zwölf Samstagen, die sich über ein Jahr / Bienenjahr erstreckten, wurden ab 2009 interessierte Teilnehmer in Theorie und Praxis der Imkerei eingeführt. Mit Unterstützung des Vereins wurde es jedem Neu-Imker ermöglicht, sein erstes eigenes Volk als Brutableger zu erstellen, aufzuziehen und dieses am Lehrbienenstand zu halten. Auf diese Weise konnten zum Beispiel seit 2013, 81 neue Vereinsmitglieder gewonnen und die Mitgliederzahl auf heute 154 erweitert werden. Damit einhergehend stieg auch die Anzahl der Bienenvölker im Idsteiner Land auf zur Zeit 731, im Vergleich zu 2014 waren es noch 428.

Wer in 2017 mit der Imkerei neu beginnen möchte, bleibt jedoch nicht "ohne Hilfe" , denn der Landesverband Hessischer Imker e.V. (LHI) plant zur Zeit mehrere Grundkurse für Beginner. Diese können über das Bewerbungsportal des LHI vom 01.11. bis 20.12.2016 gebucht werden (http://www.hessische-imker.de/home/). Weiterhin stehen Vereinsmitglieder als Bienenpaten für Neuimkern zur Verfügung.

Schwerpunkt der Vereinsarbeit im nächsten Jahr wird die Vertiefung des Wissen der Neu-Imker sein. Hierzu ist geplant, dass der LHI  an unserem Lehrbienenstand einen Honigkurs durchführt - dies voraussichtlich am 22. - 23. April 2017. In dieser Fortbildung  werden die Grundlagen der Honiggewinnung und -verarbeitung vermittelt. Nach bestandener Abschlussprüfung sind die Teilnehmer berechtigt den Gewährstreifen "Echter Deutsche Honig" des Deutschen Imkerbundes (DIB) zu führen. Weiterhin führt der Vereinsvorstand zur Zeit mit dem LHI Gespräche über die Durchführung eines Aufbaulehrganges der den Teilnehmern u.a. Grundkenntnisse über die Vermehrung von Königinnen vermitteln soll. 

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30