Aktuelles

Grundkurs Bienenhege 2017 in Idstein

Der Landesverband Hessischer Imker (LHI) bietet im nächsten Jahr einen Grundkurs Bienenhege am Lehrbienenstand des Imkervereins Idsteinerland an.

An drei Lehrgangstagen werden Kenntnisse und praktische Fertigkeiten zu den erforderlichen Arbeiten im Bienenjahr vermittelt. Lernziel ist das Führen der Völker durch das Bienenjahr mit besonderen Schwerpunkten auf ein gesundes Einwintern und erfolgreiches Auswintern. Der Kurs ist auf das Imkern in Magazinen ausgerichtet. Zielgruppe sind  Imker/Neuimker, die schon Bienen haben, aber relativ wenig Erfahrung in der Imkerei besitzen.

Folgende Kenntnisse werden vermittelt:

  • 1. Tag: Baul. Einrichtungen, Standplatz, Frühjahrsarbeiten, Erweiterung, Rähmchen, Beuten, Völkerbeurteilung, Verwandte unserer Honigbienen/Wildbienen
  • 2. Tag: Schwarmkontrolle, Schwarmverhinderung, Ablegerbildung, einfachste Königinnenaufzucht, Honigentnahme, Hygienestandards
  • 3. Tag: Jungvolkpflege, Spätsommerpflege, Varroose und andere Bienenkrankheiten, Einwinterung

Bis zum 20. Dezember  können interessierte Imker  ihre Bewerbung für diesen Kurs im Kursportal des LHI einreichen. (http://www.hessische-imker.de/home/externe_Skripte/Kursportal_2017/LHI_Kursbuchung.php)

Kein Neu-Imkerpraktikum in 2017 geplant

Der Vorstand des Imkervereins Idsteiner Land hat in seiner letzten Sitzung beschlossen, im nächsten Jahr kein Praktikum für Neu-Imker anzubieten.

An zwölf Samstagen, die sich über ein Jahr / Bienenjahr erstreckten, wurden ab 2009 interessierte Teilnehmer in Theorie und Praxis der Imkerei eingeführt. Mit Unterstützung des Vereins wurde es jedem Neu-Imker ermöglicht, sein erstes eigenes Volk als Brutableger zu erstellen, aufzuziehen und dieses am Lehrbienenstand zu halten. Auf diese Weise konnten zum Beispiel seit 2013, 81 neue Vereinsmitglieder gewonnen und die Mitgliederzahl auf heute 154 erweitert werden. Damit einhergehend stieg auch die Anzahl der Bienenvölker im Idsteiner Land auf zur Zeit 731, im Vergleich zu 2014 waren es noch 428.

Wer in 2017 mit der Imkerei neu beginnen möchte, bleibt jedoch nicht "ohne Hilfe" , denn der Landesverband Hessischer Imker e.V. (LHI) plant zur Zeit mehrere Grundkurse für Beginner. Diese können über das Bewerbungsportal des LHI vom 01.11. bis 20.12.2016 gebucht werden (http://www.hessische-imker.de/home/). Weiterhin stehen Vereinsmitglieder als Bienenpaten für Neuimkern zur Verfügung.

Schwerpunkt der Vereinsarbeit im nächsten Jahr wird die Vertiefung des Wissen der Neu-Imker sein. Hierzu ist geplant, dass der LHI  an unserem Lehrbienenstand einen Honigkurs durchführt - dies voraussichtlich am 22. - 23. April 2017. In dieser Fortbildung  werden die Grundlagen der Honiggewinnung und -verarbeitung vermittelt. Nach bestandener Abschlussprüfung sind die Teilnehmer berechtigt den Gewährstreifen "Echter Deutsche Honig" des Deutschen Imkerbundes (DIB) zu führen. Weiterhin führt der Vereinsvorstand zur Zeit mit dem LHI Gespräche über die Durchführung eines Aufbaulehrganges der den Teilnehmern u.a. Grundkenntnisse über die Vermehrung von Königinnen vermitteln soll. 

Erfolgreicher Start für Neu-Imker

Wir bereits in den vergangenen Jahren führt der Imkervereine Idsteiner Land auch in diesem Jahr wieder ein Praktikum für Neu-Imker durch.

Für einen erfolgreichen Start in die Imkerei benötigt jeder Neu-Imker ein Bienenvolk. Der einfachste Weg zum eigenen Volk ist die  Aufzucht eines Volks aus einem Brutableger. Für einen Brutableger benötigt man jeweils eine Futterwabe und zwei Waben mit Brut und  ansitzenden Bienen.

Auch in diesem Jahr konnten alle 14 Neu-Imker mit Brutablegern von Alt-Imkern aus dem Verein versorgt werden.  Am Samstag, dem 21.05.2016 fand die Übernahme der Brutableger am Lehrbienenstand  statt. Unter Anleitung eines erfahrenen Imkers wurde der Ableger in Empfang genommen und vom Neu-Imker in den in seine eigene Beute umgesetzt.

Das nächste Treffen der Neu-Imker findet in vier Wochen statt. An diesemTermin wird kontrolliert ob der Ableger einen neuen Königin herangezogen hat und diese jetzt in Eiablage ist.  Ist dies der Fall, so war die Anzucht erfolgreich. In den nächsten Praktikumsterminen lernt der Neu-Imker, wie er sein neues Volk aufzieht und für den kommenden Winter fit macht.

Unsere Öffentlichkeitsarbeit

Die Natur braucht Bienen - Bienen brauchen den Imker

Unter dem Motto: "Die Natur braucht Bienen - Bienen brauchen den Imker" möchten wir den Bürger über den unersetzlichen Nutzen der Bienen für unsere Ökologie informieren und dadurch deren Wertschätzung steigern.

Die umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit des Imkervereins am Lehrbienenstand mit jährlich ca. 200 Besuchern, zum Beispiel von Kindergärten, Schulen und Verbänden sowie „imkerliche“ Vorträge in Schulen, kirchlichen Einrichtungen, bei Pfadfindern oder beim Historischen Verein Hünstettten, fanden hohe Akzeptanz. Diese Öffentlichkeitsarbeit soll den Verein und seine Ziele für die Bienenhaltung und den Umweltschutz über die Region „Idsteiner Land“ hinaus bekannt machen.

Weiterlesen

Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31